Am vergangenen Sonnabend, dem 27.06.2020, wurde im Gedenken der gefallenen und verstorbenen Mitglieder der Schützengilde Loburg von 1432 e. V. am Ehrenmal auf dem Loburger Markt ein Blumengebinde niedergelegt. Diese Tradition jährte sich in diesem Jahr zum zwanzigsten Mal. Aber anders als in den Vorjahren fand die Veranstaltung jedoch nur in einem sehr kleinen Kreis statt. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wurde die sich sonst an der Gedenkfeier anschließende Generalversammlung und das Gildevogelschießen abgesagt.

Im Beisein der Ortsbürgermeisterin der Stadt Loburg, Frau Gabriele Schmohl, sprach der Präsident Michael Lehmann einige ehrende Worte für die gefallenen und verstorbenen Mitglieder der Gilde, woran sich eine Gedenkminute anschloss.